Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Also wir nehmen uns gaaaaaanz viel Zeit – Zeit zum Vorbereiten der Teige für unsere Brote.

Wir machen Brühstücke, Quellstücke, Poolish, Vorteige, füttern Anstellgut, bereiten Kochstücke zu und stellen fest – der Teig blubbert – gärt – wächst über sich hinaus – fällt wieder zusammen und hat auch eine besondere Konsistenz.

Der Kurs ist für alle geeignet, die an meinem Backkurs „Brot selber backen“ bereits teilgenommen oder Grundkenntnisse im Brot backen haben.

Die Besonderheiten der Langzeitführung

Germ, also Hefe, kommt entweder gar nicht zum Einsatz oder vielleicht nur ein erbsengroßes Stück. Ja so wenig – und deshalb brauchen wir laaaaaange Zeit, um unser Brot back fähig zu machen.

In diesem Backkurs zeige ich Ihnen die Besonderheit der Langzeitführung, was beachtet werden muss, warum der Teig im Kühlschrank übernachten darf und wozu der Teig gedehnt und gefaltet werden muss.

Ein Fenstertest ist dabei unabkömmlich – was das ist – das zeige ich Ihnen im Kurs!

Auch werden wir verstehen, warum so ein Lanzeitführungsbrot viel besser im Geschmack, leichter verdaulich ist und länger haltbar ist.

Backen mit trendigen Mehlen

Neben Roggensauerteig kommen auch Weizen- und Dinkelsauerteig zum Einsatz. Wann muss ich meine Sauerteige füttern, wann ist er triebstark, wie lange braucht mein Sauerteig um backfähig/triebfähig zu sein? Warum hat der Sauerteig alles aufgefressen und welche Gründe gibt es, dass er nicht zu arbeiten/gären/blubbern beginnt?

Vollkornmehle sind voll im Trend und finden hier die optimale Grundlage um sie backbar zu machen.

Backen im Lehmbackofen wie in vergangenen Zeiten

Der krönende Abschluss wird unser Lehmbackofen sein. Zu Kursbeginn wird dieser befeuert und aufgeheizt – sodass wir darin Brot backen können. Es wird die Glut geschürt – der Ofen auf Betriebstemperatur gebracht.

Anschließend werden mit einem Gluthaken die glühenden Kohlestücke aus dem Ofen genommen, mit einem „Hudel“ der Ofen ausgewischt – und dann – wird wie in vergangenen Zeiten – ganz traditionell die Brotlaibe mit einer Ofenschüssel in den Ofen „eingeschossen“ Nun beginnt die Spannung wie sich unsere Holzofenbrote ausbacken.

  • Alle Gebäcke, die im Kurs entstehen, können mit nach Hause genommen werden.
  • Für Stärkung zwischendurch ist gesorgt.
  • Eine Rezeptbroschüre ist inklusive.

Nimm Dir Zeit um Langzeitbrote backen – gesundes Brot zu backen - ich freu mich auf Euch!

Veranstaltungsort

Wurmhof Thaller
Oberhof 28
3910 Zwettl

Kursort auf Google Maps

Gaby Thaller über sich als Brotbotschafterin

Als ausgebildete Seminarbäuerin und Brotbotschafterin des Ländlichen Fortbildungsinstituts (LFI) Niederösterreich vermittle ich in meinen Seminaren seit vielen Jahren Brot backen.

Brot in seiner Ursprünglichkeit, mit Sauerteig gereift und durch aktives Arbeiten wird in meinen Kursen verständlich erklärt.

Mein Motto „Essen wir Leben - dann erleben wir das Leben!“ ist für mich ein wesentlicher Teil in meinen Backkursen.

Kontaktdaten bei Fragen zum Kursinhalt:
Trainerin: Gabriele Thaller
E-Mail: anmeldungen[at]wurmhof.at

Kursbeitrag: 100 Euro pro Person inkl. MwSt.

Mindestteilnehmerzahl: 6
Maximale Teilnehmerzahl: 10

Anmeldung zum Backkurs mit Brotbotschafterin Gaby Thaller