Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Flechten ist eine kreative Betätigung, die gleichzeitig die Umwelt schont. Zahlreiche Gehölze aus Wald und Garten liefern biegsame Ruten und Ranken, aus denen sich dekorative und nützliche Dinge flechten lassen.

In diesem Workshop lernen Sie einfache Flechttechniken kennen, indem Sie dekorative Gegenstände wie Kugeln, Sterne, Kränze oder Rankgitter herstellen. Diese dienen ganzjährig als Blickfang in Haus und Garten.

Hat man erst einmal herausgefunden, worauf es bei der Materialauswahl ankommt, finden sich in jedem Garten und beim Spazierengehen geeignete Zweige und Ranken. Diese wachsen umweltschonend direkt vor Ort und sorgen mit wenig Aufwand für stimmungsvollen Aufputz.

In der Kleingruppe des Workshops darf nach Herzenslust kreativ gewerkt werden! Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin kann für sich mehrere Werkstücke herstellen.

Zum Workshop bitte mitbringen

  • Arbeitskleidung
  • Gartenschere (wenn vorhanden)

Veranstaltungsort

Wurmhof Thaller
Oberhof 28
3910 Zwettl

Kursort auf Google Maps

Über die Trainerin Edith Weiß

Als Kind wollte ich Naturforscherin und Umweltaktivistin werden. Deshalb wählte ich einen naturverbundenen Beruf und wurde Gärtnerin.

Über die Jahre hinweg sammelte ich viel Erfahrung mit Naturheilkunde und stelle meine persönlichen „Waldviertler Bachblüten“ her. Als Natur- und Landschaftsvermittlerin teile ich mein Wissen bei Wanderungen oder Workshops und gebe Kurse zum Erlernen alter handwerklicher Fertigkeiten.

Weitere Bilder von meinen Werkstücken und anderen Aktivitäten finden Sie auf Instagram unter https://www.instagram.com/bluetenwald/

Kontaktdaten bei Fragen zum Kursinhalt:
Edith Weiß
E-Mail: edith[at]bluetenwald.at

Kursbeitrag: 60 Euro pro Person inkl. MWSt.,
schriftlichen Unterlagen und Material

Mindestteilnehmerzahl: 8
Maximale Teilnehmerzahl: 10

Anmeldung zum Workshop

Wissenswertes über das Flechten

Beim Flechten denkt man oft nur an Korbweiden. Es lassen sich aber viele weitere junge Triebe von Bäumen und Sträuchern dazu verwenden.

Die elastischen Ruten von Apfel, Esche, Hartriegel, Hasel, Forsythie, Schneeball & Co. lassen sich zu dekorativen Gegenständen verarbeiten. Ebenso kann man die schlingenden Ranken von Kletterpflanzen wie Wein, Efeu, Wilder Wein oder Waldrebe verwenden.

Schon in der Jungsteinzeit stellte man Alltagsgegenstände, Behältnisse oder Flechtwände aus diesen Materialien her. In diesem Workshop können Sie diese alte Handwerkskunst erlernen!